Was gibts Neues?

Der neue VINZIBUS fährt elektrisch

Große Freude beim VINZIBus-Team: Dank großzügiger Spenden konnte ein neuer Elektrobus angeschafft werden, der das bisherige 13 Jahre alte Fahrzeug ersetzt.

Im Bild: Sie freuen sich über den neuen VINZIBus: Obmann Markus Bachor (links) und Stellvertreter Reiner Bachor

Im neuen elektrischen VINZIBus gibt es gleich noch weitere erfreuliche Neuigkeiten: Durch neue Einbauten wurde die Situation für die Gäste und auch fürs Team verbessert, sagt Markus Bachor, Obmann des Vereins.

Das ganze Jahr hindurch fährt das VINZIBus-Team abends zu drei fixen Plätzen im Stadtgebiet von Innsbruck – St. Paulus Kirche (18.00 Uhr), Kapuzinerkloster/Wolfgangstube (18.30 Uhr), Markthallengarage (19 Uhr) – und bietet Menschen, die es benötigen, eine warme Mahlzeit sowie Tee oder Saft an.
Täglich werden bis zu 50 Essen ausgegeben, das sind ca. 15.000 über das Jahr. Auch während der Zeit des durch Covid-19 verursachten Lockdowns konnte der Dienst aufrecht erhalten werden.
Es ist jedoch nicht das Essen alleine, es ist der persönliche Kontakt, es sind die Gespräche, die ebenso wichtig sind und durch die der „Hunger der Seele" gestillt wird. Jeder hat ein Recht darauf angenommen zu werden und ein Recht auf Würde. Das ist die tiefe Überzeugung des VINZIBus-Teams, das ausschließlich aus ehrenamtlichen Helfern besteht. "Frauen und Männer aus allen gesellschaftlichen Schichten stellen sich in ihrer Freizeit zur Verfügung und sind unsere „Botschafter des guten Willens", so Markus Bachor.

Vinzenzgemeinschaften Tirol
ImpressumDatenschutzInhaltsverzeichnisInfomappe

powered by webEdition CMS