Was gibts Neues?

VGen in Südböhmen - Bericht des Präsidenten Dr. Stanislav Malik

Die erste VG entstand schon im Jahre 1991 als 35. Gemeinschaft des Zentralrates der VG in Tirol. Federführend ist dafür Mag. Gertrude Haid.

       

Auch die Behindertenhilfe ist ein Schwerpunkt der Arbeit / Helferteam mit Präsidenten von Südböhmen Jan Malik

"Dank des unermüdlichen Einsatzes von Mag. Gertrude Haid und der Unterstützung durch den Dachverband (Zentralrat) von Tirol und auch mit der Hilfe von Bischof Dr. Reinhold Stecher existieren zur Zeit sechs südböhmische VG Ortsgemeinschaften mit 85 aktiven Mitgliedern. Seit der Entstehung vor zehn Jahren leisten die Gemeinschaften eine ganze Menge von Tätigkeiten. Für uns stellte eine sehr große Ermutigung die Teilnahme der Vertreter des Zentralrates von Tirol mit Ihrem Präsidenten Dr. Wötzer an unserer Versammlung dar, die zum 10. Jubiläum der südböhmischen VGen in Borovany stattfand. An dieser Versammlung nahm auch der emeritierte Bischof Antonín Liška teil. Auch der gegenwärtige Bischof Jirí Padour ist unseren Tätigkeiten geneigt, er besuchte zum Beispiel unsere Hauptversammlung im Jahre 2003.
Der größte Teil unserer Tätigkeiten, außer unseren gemeinsamen Treffen, Gebeten und Gottesdiensten konzentriert sich sowohl auf die konkreten, neben uns lebenden Hilfsbedürftigen, als auch auf die unbekannten in der Welt. Die Hauptzielgruppe unserer Pflege, das sind vor allem die Senioren, die am meisten alleine leben . Wir besuchen sie, wenn sie krank sind, auch bei ihren Lebensjubiläen und anderen

Die Mitglieder der Vinzenzgemeinschaften leisten ca. 800 Besuche pro Jahr. Für die Senioren veranstalten wir außerdem auch Treffen mit einem Spaß- und Erfrischungsprogramm; einige Vinzenzgemeinschaften tun es einmal pro Monat, andere sogar öfter. Jedes Jahr organisieren wir auch etwa 10 Wallfahrten oder Reisen.

Besuch des Zentralrates von Tirol in Südböhmen: Mag. Gertrude Haid, 2.v.r.vorne, Dr.Stanislav Malik, 2.v.r.hinten

Auch die Behindertenhilfe ist ein Schwerpunkt der Arbeit

Für die Hilfsbedürftigen organisieren wir auch charitative Sammlungen, dies sind die sog. Dreikönigssammlung, Leprakrankensammlung, oder Sammlungen der Bekleidung und Haushaltsachen. Für die Unterstützung der Missionen in der Welt sammeln wir weiter Briefmarken ein.
Unsere Mitglieder finanzieren weiter durch das Programm der sog. Fernadoption den Schulbesuch 10 Kinder in Indien. Außerdem organisierten unsere Gemeinschaften für die Kinder aus dem Gebiet um das Atomkraftwerk Tschernobyl einen Aufenthalt in Tschechien.
Wir kümmern uns auch um unsere tschechische Kinder, für sie organisieren wir Wochenendtreffen und Kindercamps. Die Kindererziehung ist für uns nämlich sehr wichtig; in dem Zusammenhang verbreiten wir auch Petitionen gegen die Gewalt und den Sex in den Medien, auch gegen die Kinderabtreibung.
Im Jahre 2002 wurde unser Gebiet vom Hochwasser betroffen, das große Schaden verursachte. Dank der außerordentlichen Spende der VGen von Südtirol konnten wir ein paar betroffenen Menschen in der Gemeinde Lužnice bei Trebon sowie auch der bürgerlichen Vereinigung Boruvka (die kümmert sich um die behinderte Kindern) helfen.

Man muss zugeben, dass die Mehrheit unserer Tätigkeiten ohne die dauernde Unterstützung von der VGen in Tirol nicht möglich wäre. Wir sind dafür sehr dankbar, denn dank dieser Hilfe können wir viel Gutes tun. Wir glauben, dass der Gott allen entgeltet !

Vinzenzgemeinschaften Tirol
ImpressumDatenschutzInhaltsverzeichnisInfomappe

powered by webEdition CMS